Donnerstag, 24. Dezember 2015

FROHE WEIHNACHTEN

Weihnachten 2015

Es hat zwar keinen natürlichen Schnee, dafür aber umso mehr Kunstschnee und umso höhere Temperaturen... WIR haben usnere Chance genutzt und sowohl Bike wie auch Ski genommen um einen möglichst tollen Weihnachtstag erleben zu dürfen...

weil es viel zu warm zum beschneien ist nutzen wir den See eben zur Abkühlung ;)

Sonntag, 8. November 2015

Kitzbüheler Horn

Heute ging es mal wieder ab aufs Horn - wenn man bis zum Gipfel fährt sind es ca. 1.350 hm Uphill, ausreichen würde es aber auch bis zum Alpenhaus, das sind ca. 1.000 hm. Der Trail ist recht wurzelig, also eher zu empfehlen wenn es trocken sind, sonst aber nicht all zu schwer, so S2 würden wir sagen. Hier gibt es natürlich auch den Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis Download für Euch! :)

Montag, 26. Oktober 2015

Nachbergalm

Die Nachbergalm kombiniert alles was sich das Herz wünscht und das bei einer Länge von gerade mal 1.100 hm und ca. 25 km. 

Der Trail erinnert an die Wege am Gardasee und kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

Hier gibts: 

Routenverlauf & GPS-Track 

Freitag, 11. September 2015

Oberrauschhütte Prad

Vor der Heimfahrt haben wir noch eine kleinere Runde gemacht, die von Prad aus startet. Es sind ca. 1.000 hm Uphill bis zur Oberrauschhütte. Der Trail ist zuerst Nr. 3, dann sind wir auf Nr. 5 umgestiegen. Gut fahrbar, oben aber doch ein paar technische Schlüsselstellen dabei, unten wirds dann immer einfacher.

Hier der Routenverlauf sowie der GPS-Track.

Mittwoch, 9. September 2015

Madritschjoch

Heute hat es uns aufs Madritschjoch gezogen. Wir sind direkt von Laas bis nach Sulden gebiked um von dort aus die Gondel zu nehmen und dann nochmals weitere 600 hm zu biken/schieben. Der Trail ist sehr flowig und hat nur ein paar wirklich technische Stücke, jedoch fast die ganze Zeit über eine geniale Aussicht.

Die Runde ist auf jeden Fall zu empfehlen, hier gibt's den Routenverlauf und den GPS-Track.

Dienstag, 8. September 2015

Stilfserjoch


Stilfsterjoch - natürlich von unten hochgebiked - jedoch hatten wir zu wenig Zeit um den Trail ganz zu Ende zu fahren :(


Der Goldseetrail ist im oberen Teil super, vor allem dank der genialen Aussicht. Im weiteren Verlauf wird es allerdings ziemlich mühsam, da man immer wieder - teils auch längere Uphill Passagen im Trail hat (KEINE Pärchentour - Beziheungskiller ;) ).... jedenfalls ist uns dadurch am Ende leider die Zeit ausgegagen. Hier gibt es den Routenverlauf sowie den GPS-Track.

Montag, 7. September 2015

Vinschgau - St. Martin - Propain

Gewaltig bärige Runde von Laas nach Latsch und von dort aus den Uphill auf St. Martin. Runter ging es zuerst über den Sonnenberger Höhenweg, dann auf den Propain Trail und zum Schluss den 14 ner Trail runter direkt nach Schlanders. 


Die Runde ist nur zu empfehlen, hier gibts den Routenverlauf sowie den GPS-Track.

Samstag, 29. August 2015

Wildkogel mit Gipfelüberschreitung

Wildkogelrunde mit Gipfelüberschreitung.
Der Trail beginnt sehr einfach und flowig, wird im Wald dann jedoch doch noch etwas technischer. Im großen und ganzen aber dennoch ein relativ einfacher Trail, der eine sehr eindrucksvolle Aussicht bietet. Aufgefahren kann entweder mit der Gondel oder eben durch eigene Kraft werden. Getragen müssen nur ca. 150 hm werden. Hier gibts unseren Routenverlauf und hier den GPS-Track zum nachfahren.

Montag, 24. August 2015

Pasillsattel Achensee

Der Pasillsattel am Achensee ist eine super Lösung für die Biker, die gern möglichst langen Trailspaß für möglicht wenig Uphill bekommen möchten, denn der Trail ist wirklich seeehr ergiebig! Die Schwierigkeit liegt bei S2. Hinterradverstetzen ist von Vorteil, kann jedoch auch sehr gut hier geübt werden, da die meiste Zeit keine Absturzgefahr herrscht!

Hier gibt es den Track für Euch als GPS Download zum nachfahren: TRACK!

Und hier bei Garmin Connect den Routenverlauf zum Überblick.

Sonntag, 23. August 2015

Schlüsseljoch - Rosskopf - Brennergrenzkamm

Das war eine absolute geniale Runde mit Start direkt am Brenner. Zu treten sind es ca. 2.200 hm, die restlichen 800 hm werden mit der Rosskopfbahn bewältigt oder könnten natürlich auch noch getreten werden. Die Trails sind alle ziemlich flowig, wenn auch teilweise leider recht stark eingewachensen. Die Aussicht ist ein absoluter Traum. 


Hier gibt's unseren Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis Download!

Samstag, 15. August 2015

Rosskopf - Norderberg Alm - Zaubersteig

Direkt von Wörgl aus treten wir in die Wildschönau, dort kann man entweder mit der Gondel weiterfahren oder eben, so wie in unserem Falle, rauftreten. Dann sind es gesamt ca. 1200 hm zum treten und ca. 200, die getragen werden müssen. 
Der Trail ist super und ein abstecher zur Norderbergalm ist ebenfalls Pflicht!
Hier gibts den Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis Download!

Freitag, 14. August 2015

Dürnberg - Flow Valley

Extra früher Start, damit wir in der Mittagshitze schon angenehm am Bach grillen konnten ;)

Die Tour spaltet sich ca. in 600 hm fahren und 500 hm tragen auf, wobei sich die Trage-Höhenmeter recht einhängen, da es so flach und trotzdem relativ unwegsam dahingeht...

Der Trail ist GENIAL! Schwierigkeit so bei S2 bis S3 oben leichter, in der Mitte etwas knackiger, aber auf jeden Fall GENAIL!!

Hier gibt's den Routenverlauf und hier den GPS-Track zum gratis downloaden!

Bitte passt auf und überleget Euch genau ob Ihr die Runde mit dem Bike machen wollt, da man sich im Naturschutzgebiet befindet, wo derzeit absolutes Bikeverbot herrscht.

Samstag, 8. August 2015

Schwarzkogel Kirchberg in Tirol

Von Wörgl aus ging es auf den Scharzkogel. Eine super Runde auch wenn es richtig heiß ist, denn man kommt unter anderem am Pegelsteinsee, sowie dem Kneippbecken in Aschau vorbei, wo man sich super abkühlen kann. Der Trail vom Gipfel ist von der Schwierigkeit her ein S3 Trail, vom Fuße des Gipfels aus nach Aschau S2.
Hier gibt es unseren Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis Downlaod!

Freitag, 7. August 2015

Schafreuter - oder auch die Suche nach dem Flow im Flow Valley

Unsere heutige Tour führte uns ins Flow Valley, um genau zu sein auf den "Schafreuter". Von Vorderriß aus geht es rauf, ca. 800 (steile aber) fahrbare Höhenmeter und dann weitere 600 hm die getragen werden wollen, LEIDER!! zum größten Teil rauf wie runter... Ab der Alm haben wir uns dann für den Trail vom Grammersberg entschieden, wie Ihr auch unserem Track entnehmen könnt, der ist super... aber dafür muss man sich natürlich nicht auf den "unfahrbaren" Gipgel qäulen ;) Hier unser Routenverlauf sowie der GPS-Track zum gratis Download!

Freitag, 31. Juli 2015

Planina Zaprikraj - super Tragetour Slowenien


Das ist die Tour der Touren, wenn es nach mir geht... ;) Erstmal ca. 1.000 hm die getreten werden möchten und dann nochmal ca. 400 hm die getragen werden müssen, aber hey, die Anstrengung lohnt sich, denn der Trail ist meeega, die Landschaft super und es ist NIX los, gar nichts um genau zu sein! Auf gehts, ps: beachtet jedoch, dass die Tragepassage relativ lange ist, da auch eineige Querungen gemacht werden müssen, rechnet dafür ca. 1,5 h ein! Hier gibts natürlich den:  TRACK

Montag, 27. Juli 2015

vas na skali oder auch "was macht karli"

Nochmal eine kleine Runde, die aber Aussichtsmäßig einfach ein Traum ist UND man sollte auch unbedingt ein Handtuch und eine Badehose einpacken, denn wer will schon ohne eine feine Abkühlung an diesem tollen Bach vorbeifahren?!

Die Runde startet in Bovec, man könnte aber auch direkt an der 2. Klamm starten und würde sich dann die Straße ersparen, die wir jedoch wirklich gern mitnehmen, denn es ist sowieso nicht viel los und auch hier ist landschaftlich schon einiges geboten!

Der Trail ist für die gerade mal ca. 400 hm (750 sind es inklusive Straße) sogar recht lang und wirklich richtig schön, aber seht doch selbst mal die Bilder an.

Wie immer natürlich auch der Routenverlauf wie auch den GPS-Track zum gratis Download.

Kanin



Wer nicht ganz so viel Zeit hat, weil er danach noch in die Soca möchte (oder Klettern, oder was auch immer tun möchte), dem würden wir die Auffahrt auf den Kanin empfehlen, denn mit gerade mal 800 hm Uphill hat man trotzdem einen super schönen Trail, der zwar nicht ganz einfach ist, aber wenns einfach wäre, dann wäre es ja auch nix für uns - oder?! ;)
Hier gibt es den Track: TRACK

Im Unteren Teil könnte man noch einen weiteren Trail nehmen, wir haben den diesmal ausgelassen weil es einfach zu nass/rutschig war.

Freitag, 24. Juli 2015

Val Resia M. Zaiauor

Wir sind mal wieder ins Val Resia gebiked, diesmal aber noch mit zusätzlicher Tragestrecke von ca. 600 hm um den letzten der drei Trails in diesem Gebiet zu erkunden. Das Tragen hat sich ausgezahlt, der Trail war super, durchgehend flowig, Schwierigkeit ca. S2. ACHTUNG! Viele Stellen jedoch mit Absturzgefahr!

Hier gibts den Routenverlauf und den GPS-Track zum gratis Download.

5 Torri, Cortina d'Ampezzo

Heute wollten wir es mal etwas gemütlicher angehen aber trotzdem möglichst viel runterfahren, daher sind wir von Cortina aus nur bis zur Talstation des 5 Torri Liftes pedaliert und haben von dort aus die Liftfahrt (für 10,50 Eur) gebucht. Oben angekommen ging es nach einem kleinen Raster über einen super Trail (hauptsächlich S2) zurück nach Cortina.



Hier gibt es den Routenverlauf und hier den GPS-Track zum gratis Download.

Nicht Eins nicht Zwei, nein! Drei Zinnen



Wir haben uns an den Fuß der 3 Zinnen gewagt, um genau zu sein bis zum Ende der Passtraße, direkt dort startet ein super Trail der direkt bis zum Aussichtsparkplatz auf die 3 Zinnen herunterführt, somit quasi eine perfekte Runde!! 

Der Trail ist super schön, aber teilweise recht fordernd, mit einigen S3 Passagen, aber zwischendurch auch richtig flowig! Traut Euch! ;)

GPS-Track zum gratis Download!

Donnerstag, 23. Juli 2015

Verbotene Früchte die schmecken am besten - Travenanzes

Verbotene Früchte die schmecken am besten...


Die heutige Tour befindet sich fast vollständig in einem Gebiet mit Bikeverbot, wenn man Pech hat kann man dort auch eine ordentliche Geldstrafe kassieren, wir hatten aber Glück und landschaftlich ist die Runde eine absolute Wucht!!! 



Die Auffahrt erfolgt zuerst über die Paßstraße, es ist nicht allzuviel Verkehr, dann zweigt man nach ca. 700 hm auf die Militärstraße ab (für weitere 600 hm), von dort aus befindet man sich im Naturschutzgebiet mit Bikeverbot. Wir haben noch einen kleinen Umweg zum 5 Torri Sessellift gemacht um dort unser Wasser nachzufüllen.



Der Trail ist nicht allzuschwer, man muss aber doch eineige Male absteigen, da man das ein oder andere Mal durchs Bachbett muss. Schaut Euch am besten mal unsere Fotos und auch den Routenverlauf an, natürlich haben wir auch den GPS-Track zum gratis Download!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Grossfanes Alm


Die heutige Tour führte uns direkt von Cortina aus über das Val de Fanes auf die Grossfanes - Alm, die normale Route geht über diese Strecke runter, jedoch ist es eine alte Militärstraße und somit für die Abfahrt fast etwas langweilig. Für die Auffahrt ist es wirklich sehr hart, sehr steil und sehr ruppig, aber die Landschaft entschädigt in jedem Falle. 
Nach einem kleinen Abstecher zum leider recht wasserleeren See (Lago di Limo) haben wir uns einen genialen Kaiserschmarrn auf der Alm gegönnt und sind dann über einen grenzgenialen Trail (Nr. 11) "Capanna Alpina" abgefahren. Der Trail bewegt sich zwischen S3 und S2, oben recht schwer wird er nach unten hin immer einfacher. Komplett fahrbar ist er, Martin hat es bewiesen, schaut Euch doch mal die Fotos an!

Hier gibt es den Routenverlauf von unserer heutigen Runde sowie den GPS-Track zum gratis Downlaod!

Samstag, 11. Juli 2015

Feuerköpfl Auffahrt über Thiersee



Das Feuerköpfl ist aufmerksamen Bloglesern von uns längst bekannt.
Der Trail ist super, recht technisch aber seeeehr spaßig, von der Schwirigkeit her ca. S2 bis S3.

Diesmal sind wir allerdings von hinten her raufgefahren. Den Track zu der heutigen Variante könnt Ihr hier abrufen. Bei dieser Variante muss das Bike nicht getragen werden!

Routenverlauf und GPS-Track zum gratis Download!

Flatscherjoch - Keine Gnade der Wade!

Heute waren wir mal wieder am Brenner unterwegs, um genau zu sein am Flatscherjoch.

Die Auffahrt beginnt absolut hamlos über eine alte Militärstraße und wird dann aber leider sehr schnell fast unfahrbar steil und ruppig, der Martin ist natürlich alles durchgefahren, der Streber, ich musste noch ein paar Körnchen für den Schlusssprint sparen, den ich dann auch beinahe an mich reißen hätte können.

Der Trail ist absolut super, von der Schwierigkeit her ligt er so bei einem S2.
Belohnt wird man zudem von einer meeega guten Aussicht. 
Absturzgefahr herrscht keine.

Hier gibt es den Routenverlauf und den GPS-Track zum gratis Download!

Sonntag, 28. Juni 2015

Schweigberghorn

Von Wörgl aus ging es nach Kundl und durch die Kundler-Klamm in die Wildschönau. Von dort aus sind wir dann zur Horler Stiegl und weiter aufs Feldalpenhorn und dann noch weiter aufs Schweigberghorn und von da aus den Trail in Richtung Kelchsau und dann wieder zurück nach Wörgl - puh! ;) Zusammenfassend können wir sagen, die Aussicht ist meeega, von dieser Seite gesehen rentiert sich die Runde auf alle Fälle. Der Trail war allerdings alles andere als flowig, dafür aber sehr sumpfig... so gesehen rentiert sich die Runde NICHT! Wir würden beim nächsten mal nur noch bis zum Feldalpenhorn und dann wieder zurück über den Trail den wir raufgetragen haben und runter über den Trail vom Rosskopf, ist auch schon auf unserer Seite zu finden. Der macht auf jeden Fall deutlich mehr Spaß! 
Aber schaut Euch doch gern mal unsere Bilder von heute an, und natürlich könnt Ihr auch gern mal einen Blick auf unseren Routenverlauf werfen oder auch den GPS-Track gratis downloaden!

Montag, 22. Juni 2015

Kitz Alp Bike Marathon - ULTRA

Kommendes Wochenende ist es schon wieder so weit, der Kitz Alp Bike Marathon findet statt. Die nahezu unzähligen Teilnahmen, die ich bereits hinter mir habe, lassen mich erschreckenderweise feststellen, dass ich auch nicht mehr die jüngste bin... trotzdem bin ich froh diese Erlebnisse und Qualen *g* mitgenommen zu haben, denn bei 4.400 hm und gar keinem sooo entspannten Zeitlimit war für mich schon das ein oder andere Mal der Kampf gegen die Uhr angesagt... aber nicht nur für mich, wie man an der erschreckend geringen Amateur Teilnehmerzahl bei der Ultra Strecke feststellen kann. Hier könnt Ihr meinen Routenverlauf von 2013 sehen und hier gibt es auch den GPS-Track als gratis Downlaod. Hier auch der Track von 2015.

Montag, 15. Juni 2015

Wendelstein - knack die 100 km ;)

Wir haben uns auf den Wendelstein gewagt, da wir aber ja auch bissal was leisten wollten sind wir direkt von Wörgl aus gestartet und hatten somit am Ende knappe 100 km und auch ein paar Höhenmeter, um genau zu sein ca. 1.500 hm in den Beinchen...

Die An- und Auffahrt war abwechslungsreich und spaßig. Den Weg auf den Gipfel haben wir uns dann allerdings gespart, da dort oben wirklich so einiges los war und wir keinen unnötigen Ärger raufbeschwören wollten... Der Trail, naja, er hatte gute Teilstücke, süchtig hat er uns jedoch nicht gemacht und wir würden Ihn somit nicht unbedingt weiterempfehlen... Aussicht top, Spaß bei der Abfahrt - naja...

Aber hier gibt es auf jeden Fall mal unseren Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis downloaden!

Seebergspitze Achensee - Bikebergsteigen

Eine durchaus sehr anspruchsvolle Runde stellt die Seebergspitze am Achensee dar.  Unsere Runde starten wir in Wiesing und kommen somit auf ca. 1.850 Gesamthöhenmeter. Davon können wir ca. 1.100 hm fahren und die restlichen 750 hm müssen getragen werden. Im oberen Teil auch relativ alpin und sehr eng durch die Latschen durch... 

Die Aussicht vom Gipfel aus entschädigt, wie so oft am Achensee, für jegliche Strapazen, jedoch sollte man sich auf jeden Fall noch etwas Kraft für die Abfahrt aufsparen, da auch diese technisch sehr anspruchsvoll ist und sich irgendwo um die S3 abspielt... die ein oder andere S4 Passage ist schon auch dabei.

Hier könnt Ihr unseren Routenverlauf aufrufen: TRACK

UND hier gibt es unser GPS Daten direkt zum nachfahren: GPS-Datei

Wer ein paar Höhenmeter einsparen möchte kann auch direkt am Achensee parken und hat somit noch ca. 1.350 hm zu bewältigen.

Grammersberg - Grasköpfl - Sylvenstein

Der Grammersberg ist eine super Tour und unser Geheimtipp für die heißen Tage. Die Runde lässt sich ohne große Hetzerei in ca. 3 h fahren und danach kann man sich an die Isar legen und dort beispielsweise den Grill anwerfen und sich ab und an im super erfrischenden Wasser treiben lassen...


Der Trail ist von der Schwierigkeit her als S2 einzustufen, im unteren Teil ist es hilfreich wenn man Hinterradversetzen kann, ansonsten muss man eventuell um die ein- oder andre Kurve rumschieben, aber auch das hat ja bekanntlich noch keinen umgebracht ;) 



Unserer Meinung nach auf jeden Fall eine Runde die man gefahren haben sollte! Hier könnt Ihr Euch Routenverlauf ansehen und den GPS-Track runterladen!

Sonntag, 14. Juni 2015

Fockenstein, Geierstein - Lenggries Radfahren

In Lenggries ging es zuerst auf den Fockenstein und dann beim Runterfahren noch rauf auf den Geierstein. Der Trail ist für Radfahrer offiziell gesperrt. Von der Schwierigkeit lässt er sich als S2 einstufen, mit ein paar wenigen S3 Stellen. 
Er ist auf alle Fälle super schön und zu empfehlen. Wichtiger Tipp, es sollte trocken sein, da er sehr wurzelig ist!
Hier unser anderer Post inklusive Tracks:

Dienstag, 9. Juni 2015

Monte Altissimo - 601 er Trail - S2 - Gardasee - Nago

Übers verlängerte Wochenende waren wir mal wieder am Gardasee unterwegs. Diesmal (leider) recht viel ohne Garmin, da wir dort doch oft ähnliche Sachen fahren... Gerne vorstellen möchten wir Euch aber den 601er Trail auf dem Monte Altissimo, der entweder direkt von Torbole aus angeradelt werden kann oder eben, wie in unserem Falle, von Nago aus. Bis zum Gipfel sind es ziemlich genau 2.000 hm Uphill... ein Einstieg in den Trail ist aber immer wieder möglich, grob gesagt ca. alle 200 hm. Hier der Routenverlauf und der GPS-Track.

Sonntag, 31. Mai 2015

Lamsenjochhütte 1953 m, Karwendelgebirge

Bei uns ging es heute von Wiesing aus nach Stans und von dort aus auf die Lamsenjochhütte. Das sind ca. 1.500 hm, die obersten 250 sind recht ruppig und daher eventuell auch zum schieben. Der Trail zum Achensee runter ist ein absoluter Traum! Derzeit liegt im oberen Bereich allerdings immer noch etwas Schnee. Schaut Euch gern unsere Eindrücke von heute an...

Routenverlauf zur Nachver- folgung.

Hier der Download Link für den:

Auf diesen Bildern könnt Ihr den oberen Bereich vom Upill sehen.



Bevor Ihr Euch auf den Trail wagt solltet Ihr auf alle Fälle einen kurzen Einkehrschwung in der Hütte machen, denn die Wirstfamilie ist sehr herzlich und so wurden wir, obwohl die Hütte noch zu hatte zu einem "Gipfelschnaps" genötigt ;)

Freitag, 29. Mai 2015

Innsbruck - Seegrube - Nordkette

Heute waren wir mal in Innsbruck unterwegs, um genau zu sein auf der Nordkette. Geparkt hatten wir beim DEZ, von dort aus sind wir an der Hungerburg vorbei rauf zur Seegrube gebiked, es sind gute 1.300 hm Uphill. Dann sind wir von oben erstmal die DH-Strecke gefahren um dann nochmal etwas hochzutreten (ca. 100 hm) und den Trail von der Höttinger Alm zu nehmen, der ist deutlich einfacher und wirklich sehr schön!
Hier könnt Ihr unsren Routenverlauf ansehen und den GPS-Track gratis downloaden!

Sonntag, 17. Mai 2015

Unnütz Achensee

 Es ging mal wieder auf den Unnütz, am Achensee. Der Obere Teil, vom Gipfel bis zur Alm ist recht schwierig (S3) ab der Alm ist der Trail aber wirklich super flowig und ungefährlich.

Wir haben den Track schon mal vorgestellt, ihr könnt ihn hier aufrufen: TRACK

Aber erstmal noch unsere Eindrücke von heute anschauen ... ;)


Freitag, 8. Mai 2015

Gaisberg - Kitzbüheler Alpen - Monte Zigori

Heute ging es bei uns auf den Gaisberg. Es sind ca. 650 hm die man auf einer Forststraße rauffahren kann, danach noch ca. 300 hm zu tragen. Alternativ wäre auch eine Gipfelüberschreitung möglich.
Der Trail ist super, überwiegend mittelschwerwer S2, mit vereinzelten S3 Stellen. 


Wir würden empfehlen die Runde entweder nach Liftschluss (Gaisberglift schließt um 16.00 Uhr) oder unter der Woche zu machen, da sonst reger Wanderbetrieb herrscht.

Sonntag, 3. Mai 2015

Bikefestival Riva - Bella Italia :)

Coast Trail Torbole
Übers Wochenende waren wir auf dem Bikefestival in Riva del Garda.
Vom Wetter her war es solala, Freitag leichter Regen, Samstag Sonne und Sonntag wieder etwas durchwachsener, aber ohne Regen. 
Die Trails waren dementsprechend mit Vorsicht zu genießen, da die Felsen gepaart mit den erdigen Passagen eine wunderbare Rutschpartie abgeben...


Spaß hat es uns aber trotzdem gemacht, schaut Euch gern unsere Erlebnisse an...

Donnerstag, 30. April 2015

Bassano Del Grappa - Trail 104, 95, 100

Wieder ging es rauf, auf den Monte Grappa, diesmal wollten wir eigentlich den 104er Trail abfahren, da wir diesen online als Bikeroute entdeckt hatten. Tipp von uns: lasst das sein, wir haben nach ca. 100 hm abgebrochen, da der Trail absolut unfahrbar war! Weiter ging es für uns dann auf dem Trail Nr. 100 um dann auf den Trail Nr. 95 abzubiegen, dieser war absolut top! Unser bisheriges Highligt!


Hier gibts unsren Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis Download (den Ausflug in den 104er würden wir allerdings nicht wiederholen *g*).


Mittwoch, 29. April 2015

Monte Grappa - Trail 153

Wieder ging es auf den Monte Grappa, diesmal allerdings einen anderen Trail runter, nächlich den 153er. Dazu muss man oben noch ca. 2 km den Berg entlang queeren, auf alten Militärpfaden. Der Trail selbst ist etwas flowiger als der 151er, jedoch im oberen Bereich mit Absturzgefahr. 

Hier könnt Ihr Euch unsere Runde im Detail ansehen: Routenverlauf

Und hier den GPS-Track gratis downloaden