Sonntag, 28. Juni 2015

Schweigberghorn

Von Wörgl aus ging es nach Kundl und durch die Kundler-Klamm in die Wildschönau. Von dort aus sind wir dann zur Horler Stiegl und weiter aufs Feldalpenhorn und dann noch weiter aufs Schweigberghorn und von da aus den Trail in Richtung Kelchsau und dann wieder zurück nach Wörgl - puh! ;) Zusammenfassend können wir sagen, die Aussicht ist meeega, von dieser Seite gesehen rentiert sich die Runde auf alle Fälle. Der Trail war allerdings alles andere als flowig, dafür aber sehr sumpfig... so gesehen rentiert sich die Runde NICHT! Wir würden beim nächsten mal nur noch bis zum Feldalpenhorn und dann wieder zurück über den Trail den wir raufgetragen haben und runter über den Trail vom Rosskopf, ist auch schon auf unserer Seite zu finden. Der macht auf jeden Fall deutlich mehr Spaß! 
Aber schaut Euch doch gern mal unsere Bilder von heute an, und natürlich könnt Ihr auch gern mal einen Blick auf unseren Routenverlauf werfen oder auch den GPS-Track gratis downloaden!

Montag, 22. Juni 2015

Kitz Alp Bike Marathon - ULTRA

Kommendes Wochenende ist es schon wieder so weit, der Kitz Alp Bike Marathon findet statt. Die nahezu unzähligen Teilnahmen, die ich bereits hinter mir habe, lassen mich erschreckenderweise feststellen, dass ich auch nicht mehr die jüngste bin... trotzdem bin ich froh diese Erlebnisse und Qualen *g* mitgenommen zu haben, denn bei 4.400 hm und gar keinem sooo entspannten Zeitlimit war für mich schon das ein oder andere Mal der Kampf gegen die Uhr angesagt... aber nicht nur für mich, wie man an der erschreckend geringen Amateur Teilnehmerzahl bei der Ultra Strecke feststellen kann. Hier könnt Ihr meinen Routenverlauf von 2013 sehen und hier gibt es auch den GPS-Track als gratis Downlaod. Hier auch der Track von 2015.

Montag, 15. Juni 2015

Wendelstein - knack die 100 km ;)

Wir haben uns auf den Wendelstein gewagt, da wir aber ja auch bissal was leisten wollten sind wir direkt von Wörgl aus gestartet und hatten somit am Ende knappe 100 km und auch ein paar Höhenmeter, um genau zu sein ca. 1.500 hm in den Beinchen...

Die An- und Auffahrt war abwechslungsreich und spaßig. Den Weg auf den Gipfel haben wir uns dann allerdings gespart, da dort oben wirklich so einiges los war und wir keinen unnötigen Ärger raufbeschwören wollten... Der Trail, naja, er hatte gute Teilstücke, süchtig hat er uns jedoch nicht gemacht und wir würden Ihn somit nicht unbedingt weiterempfehlen... Aussicht top, Spaß bei der Abfahrt - naja...

Aber hier gibt es auf jeden Fall mal unseren Routenverlauf sowie den GPS-Track zum gratis downloaden!

Seebergspitze Achensee - Bikebergsteigen

Eine durchaus sehr anspruchsvolle Runde stellt die Seebergspitze am Achensee dar.  Unsere Runde starten wir in Wiesing und kommen somit auf ca. 1.850 Gesamthöhenmeter. Davon können wir ca. 1.100 hm fahren und die restlichen 750 hm müssen getragen werden. Im oberen Teil auch relativ alpin und sehr eng durch die Latschen durch... 

Die Aussicht vom Gipfel aus entschädigt, wie so oft am Achensee, für jegliche Strapazen, jedoch sollte man sich auf jeden Fall noch etwas Kraft für die Abfahrt aufsparen, da auch diese technisch sehr anspruchsvoll ist und sich irgendwo um die S3 abspielt... die ein oder andere S4 Passage ist schon auch dabei.

Hier könnt Ihr unseren Routenverlauf aufrufen: TRACK

UND hier gibt es unser GPS Daten direkt zum nachfahren: GPS-Datei

Wer ein paar Höhenmeter einsparen möchte kann auch direkt am Achensee parken und hat somit noch ca. 1.350 hm zu bewältigen.

Grammersberg - Grasköpfl - Sylvenstein

Der Grammersberg ist eine super Tour und unser Geheimtipp für die heißen Tage. Die Runde lässt sich ohne große Hetzerei in ca. 3 h fahren und danach kann man sich an die Isar legen und dort beispielsweise den Grill anwerfen und sich ab und an im super erfrischenden Wasser treiben lassen...


Der Trail ist von der Schwierigkeit her als S2 einzustufen, im unteren Teil ist es hilfreich wenn man Hinterradversetzen kann, ansonsten muss man eventuell um die ein- oder andre Kurve rumschieben, aber auch das hat ja bekanntlich noch keinen umgebracht ;) 



Unserer Meinung nach auf jeden Fall eine Runde die man gefahren haben sollte! Hier könnt Ihr Euch Routenverlauf ansehen und den GPS-Track runterladen!

Sonntag, 14. Juni 2015

Fockenstein, Geierstein - Lenggries Radfahren

In Lenggries ging es zuerst auf den Fockenstein und dann beim Runterfahren noch rauf auf den Geierstein. Der Trail ist für Radfahrer offiziell gesperrt. Von der Schwierigkeit lässt er sich als S2 einstufen, mit ein paar wenigen S3 Stellen. 
Er ist auf alle Fälle super schön und zu empfehlen. Wichtiger Tipp, es sollte trocken sein, da er sehr wurzelig ist!
Hier unser anderer Post inklusive Tracks:

Dienstag, 9. Juni 2015

Monte Altissimo - 601 er Trail - S2 - Gardasee - Nago

Übers verlängerte Wochenende waren wir mal wieder am Gardasee unterwegs. Diesmal (leider) recht viel ohne Garmin, da wir dort doch oft ähnliche Sachen fahren... Gerne vorstellen möchten wir Euch aber den 601er Trail auf dem Monte Altissimo, der entweder direkt von Torbole aus angeradelt werden kann oder eben, wie in unserem Falle, von Nago aus. Bis zum Gipfel sind es ziemlich genau 2.000 hm Uphill... ein Einstieg in den Trail ist aber immer wieder möglich, grob gesagt ca. alle 200 hm. Hier der Routenverlauf und der GPS-Track.