Samstag, 30. April 2016

Monte Stivo - The Hammer

Von Arco aus ging es über den Monte Velo weiter in Richtung Monte Stivo. Den Gipfel haben wir nicht mehr gemacht, nur bis zum Rifugio rauf und von dort aus direkt in den Trail gequert. Offiziell ist Bikeverbot ab der Einfahrt zum 608er Trail, na ca. 1.400 hm Uphill, ab dort muss man das Bike auch schieben/tragen, bis dahin ist alles fahrbar. Getragen haben wir dann noch ca. 350 hm, bis zum Gipfel des Mt. Stivo wären es dann nochmal ca. 200 hm gewesen.

 Runter haben wir zuerst den 608er genommen um dann in den "The Hammer" zu queren. Insgesamt sehr schöne Runde mit super Aussicht und tollem, für Lago-Verhältnisse eher etwas einfacherem Trail (S2). 

Hier haben wir den Routenverlauf und den GPS-Track zum gratis Download für Euch!

Freitag, 29. April 2016

Coast Trail - Gardasee - Torbole

Der Coast Trail vom Mt. Altissimo nach Torbole ist von der Aussicht auf den See einer der schönsten Trails am Lago.
Der Track dieser Tour geht bis zum Parkplatz, oben sind wir den 601er Trail gefahren und ab der Höhe vom "Aqua D'oro" dann in den Coast Trail abgebogen. Die Schwierigkeit liegt auch hier so zwischen S2 und S3, wobei auf der Felsplatte im unteren Teil einige ausgesetzte Stellen dabei sind. 

Tipp: es sollte unbedingt trocken sein, sonst ist der Trail eine einzige Rutschpartie.

Hier gibt es unseren Routenverlauf und den GPS-Track zum gratis Download.

  

Donnerstag, 28. April 2016

GPS-Tracks rund um den Gardasee

Pünktlich zum Bikefestival am Gardasee haben wir Euch unsere GPS-Touren rund um den Lago auf einer Karte zusammengefasst! Von ca. 1.000 hm bis hin zu knapp 3.000 hm ist alles geboten, schaut gern mal rein! Hier klicken!

Der Weiße Rausch 2016

Zum ersten, aber ganz sicher nicht zum letzen, Mal habe ich an diesem grandiosen Wettbewerb teilgenommen.  555 Teilnehmer schießen über die Valluga ca. 1350 hm in die Tiefe und müssen dabei zusätzlich auch noch einen Uphill von ca. 50 hm überwinden und sich dann, auch wenn schon gar nix mehr geht, über ein Zielhindernis quälen, das es in sich hat!

Der Spaß steht natürlich im Vordergrund und Spaß macht es wirklich - unendlich viel Spaß, ich würde am liebsten direkt wieder an den Start, gleich jetzt, aber davor gibt es noch eine tolle Bike und auch noch eine hoffentlich schneereiche Skisaison und dann heißt es für mich ganz klar - Weißer Rausch 2017 - ich komme!!!

Mittwoch, 27. April 2016

Stanser Joch - mieser Trail - lasst die Finger davon!

Wir haben uns mal wieder aufs Stanser Joch gewagt, diesemal jedoch mit Gipfelüberschreitung - unser Fazit ist klar, das ist der schlechteste Trail der 4 möglichen Varianten. Sehr gut eignet sich der Trail wieder vorne runter, den man schon beim rauftreten immer wieder sieht, ebenfalls schön ist auch der Trail direkt hinten runter zum Achnsee... diesmal gibt es aber trotzdem die Tourdaten von diesem, unserer Meinung nach am wenigsten schönen Trail vom Stanser Joch... er ist sehr verblockt, teilweise ist kaum mehr ein Weg dar... Stellenweise unfahrbar - wir haben Euch gewarnt ;)

Gaisberg - Monte Zigori - Kirchberg in Tirol

Es sind gute 1.000 hm wovon ca. 250 getragen werden müssen.
Wir würden empfehlen die Runde entweder nach Liftschluss (Gaisberglift schließt um 16.00 Uhr) oder unter der Woche zu machen, da sonst reger Wanderbetrieb herrscht.

Ansonsten ist es eine traumhafte Runde mit schönem, eher steinigem Trail der sich von der Schwierigkeiten zwischen S2 und S3 bewegt und traumhafter Aussicht.

Hier gibt es für euch wie gewohnt:
Routenverlauf und gratis GPS-Track zum Download!

Hier geht es zu unseren anderen Touren! :)

Dienstag, 26. April 2016

ANLEITUNG GPS-TRACKS Download




Es klappt nicht mit dem GPS-Track Download, dann haben wir hier eine Schritt für Schritt Anleitung für Euch erstellt - so geht's:








Schritt für Schritt ANLEITUNG: 






1. Ihr Sucht Euch unter Bike-Touren A-Z die gewünschte Tour aus und klickt darauf, so dass Ihr direkt auf die Seite der Tour gelangt









2. Dort klickt Ihr einmal mit Links auf den Link Track/GPS-Track 









3. Es erscheint ein Fenster mit dieser Datei, das ist der GPS-Track, hier klickt Ihr nun auf "Herunterladen" 

bei uns im Beispiel erfolgt dies durch klicken oben in der Mitte






4. in Euren gewünschten Ordner abspeichern, so wie hier im Beispiel unten links









5. Nun habt Ihr den Track in einem Ordner bei Euch am PC gespeichert

Von dort könnt Ihr in direkt in Euer Garmin Base Camp, Google Earth oder eben auf das gewünschte Navigationsgerät laden






6. Hinweis: ein direktes Öffnen der Datei ist nicht möglich, da es sich ja um einen GPS-Track handelt, dies ist KEIN Fehler!










7. So könnt Ihr Euch den Track auf Google Earth ansehen

- Google Earth öffnen
- links oben auf Öffnen, dann den Ordner in dem Ihr den Track gespeichert habt auswählen, dort, so wie untern links gezeigt "GPX" wählen und auf öffnen klicken





8. Und so sieht es dann eben aus :)

Bei Fragen/Problem gern einfach melden!!!

Ansonsten RIDE ON :)

VIEL SPASS MIT DEN TRACKS :)








Montag, 25. April 2016

GPS - Daten online :)


ENDLICH ist es soweit, sie sind online, die GPS-TRACKS zu all unseren Touren im Archiv, einfach HIER KLICKEN, tour raussuchen - runterladen und direkt nachfahren!!!



--> Falls es mit dem Download nicht klappen sollte HIER gibt es unsere Schritt für Schritt Anleitung - schließlich wollen wir ja maximale Zeit am Bike verbringen und nicht vor dem PC :)





Gardasee Monte Stino - 136 Spitzkehren

Eine Runde für Verrückte?! ;)
Gestartet sind wir bereits um ca. 6 Uhr morgens, damit in den Galerien bis Gargnano noch nicht all zu viel Verkehr ist. Unbedingt ein Licht mitnehmen, am besten auch noch eine Warnweste.
Danach geht es weiter durchs Hinterland, vorbei am Lago di Valvestino, bis der Anstieg zum Mt. Stino beginnt. 

Staumauer des Lago di Valvestino
Die Aussicht vom Mt. Stino auf den Lago d'Idro ist atemberaubend schön, und auch die Trailabfahrt ist super.... wer nicht Hinterrad versetzen kann weiß nach 136 Spitzkehren wieso er das üben sollte... 

DANN kam allerdings der nächste Hammer, entlang des Lago d'Idro mussten wir uns durch einen Klettersteig handteln - der war zwar nicht all zu schwer,